Technologien

Polyurethan (PUR)

Das klassische PUR-RIM-Verfahren

Schlagfest. Sicher. Langlebig. Von RIM-Strukturschaumsystemen über feste Polyurethansysteme bis hin zu hochentwickelten RIM-Verbundsystemen bieten wir eine breite Palette an Polyurethansystemen für nahezu jedes Anwendungsprofil.

PUR-Verbundsystem

Die Epoxidharz-Alternative. Im Nasspressverfahren können Sandwichbauteile lösemittel- und styrolfrei hergestellt werden. Dabei kommen nachhaltige Faserwerkstoffe wie Glas- oder Naturfasern zum Einsatz, die dem Verbundelement hervorragende mechanische Eigenschaften sowie hohe Schlagzähigkeit und Steifigkeit verleihen. Durch den Hartschaumkern bleibt das Gewicht dennoch gering.

Integration von Funktionsteilen

Garantierte Funktionsvielfalt. Bei allen PUR-Bauteilen können durch das Einbringen von Inserts (Gewindebuchsen, Bolzen) Halterungen und Befestigungen integriert werden. Diese können sowohl während des Schäumprozesses als auch nachträglich eingebracht werden. Auch Versteifungselemente können bereits während des Schäumprozesses integriert werden.

CNC-Fräsen

Präzise Anpassungen. Geometrien und Konturen, die nicht werkzeugfallend darstellbar sind, werden durch unsere 5-Achs-CNC-Fräsanlagen nachträglich individuell und präzise eingebracht.

Oberflächenveredelung

Design ohne Grenzen. Farben und Oberflächen können zum Teil bereits werkzeugfallend aufgebracht werden, dies wird als IMC-Lackierung (In-Mould-Coating) bezeichnet. Alternativ lassen sich die gewünschten Oberflächen auch durch nachträgliche Lackierprozesse realisieren. Ob matt oder hochglänzend, glatt oder strukturiert - der Oberflächengestaltung sind keine Grenzen gesetzt.

Montage

Komplexe Baugruppen. Ob das Einbringen von selbst gefertigten Verstärkungen oder das Montieren und Kleben von komplexen Baugruppen - wir nehmen die Herausforderung an. Auf Wunsch agieren wir als Systemlieferant, damit Sie nach dem Prinzip „Plug and Play“ arbeiten können.

  • FAQ zum Thema Polyurethan (PUR)

    Was ist Polyurethan (PUR)?

    Polyurethan (PUR) ist ein vielseitiger Kunststoff, der in verschiedenen Formen wie festen oder geschäumten Strukturen vorliegt. Es wird durch das Mischen von Polyolen und Isocyanaten hergestellt und bietet eine breite Palette von Anwendungsmöglichkeiten aufgrund seiner ausgezeichneten physikalischen Eigenschaften.

    Welche Vorteile bietet Polyurethan (PUR)?

    Polyurethan bietet zahlreiche Vorteile, darunter:

    • Hervorragende mechanische Eigenschaften: Hohe Belastbarkeit und Beständigkeit gegen Abrieb und Verschleiß.
    • Leichtgewicht: Besonders in geschäumter Form, bietet es hohe Festigkeit bei geringem Gewicht.
    • Beständigkeit: Chemische und thermische Stabilität macht es ideal für robuste Anwendungen.
    • Isolationsfähigkeit: Hervorragende thermische und akustische Isolierung

    Was sind die typischen Anwendungen für Polyurethan (PUR)?

    Polyurethan wird in vielen Bereichen eingesetzt, darunter Automobilbau, Bauwesen, Möbelindustrie, Elektronik, Medizintechnik und Verpackung. Beispiele umfassen:

    • Fahrzeugteile
    • Dichtungen und Dichtmaterialien
    • Wärme- und Schalldämmung
    • Schaumstoffe für Möbel und Matratzen

    Wie nachhaltig ist Polyurethan (PUR)?

    Polyurethan kann als nachhaltig betrachtet werden, wenn es richtig recycelt und entsorgt wird. Es gibt Verfahren zur Wiederaufbereitung und Wiederverwendung von Polyurethanprodukten, wodurch der ökologische Fußabdruck reduziert wird.

    Was ist das klassische PUR-RIM-Verfahren?

    Das Reaction Injection Molding (RIM)-Verfahren ist ein spezielles Verfahren zur Herstellung von Polyurethan-Teilen. Es zeichnet sich durch hohe Schlagfestigkeit, Sicherheit und Langlebigkeit aus. Typische Anwendungen umfassen strukturelle Schaumstoffe und Füllmaterialien.

    Kann Polyurethan (PUR) mit anderen Materialien kombiniert werden?

    Ja, Polyurethan kann mit verschiedenen Materialien kombiniert werden. Besonders bei PUR-Composite-Systemen werden nachhaltige Fasermaterialien wie Glas- oder Naturfasern verwendet. Diese Kombinationsmöglichkeiten verbessern die mechanischen Eigenschaften und sorgen für eine hohe Schlagzähigkeit und Steifigkeit.

    Welche Oberflächenveredelungen sind bei Polyurethan (PUR) möglich?

    Verschiedene Oberflächenveredelungen sind möglich, einschließlich IMC-Lackierung (In-Mould Coating) und nachträglichen Lackierprozessen. Dies ermöglicht eine Vielfalt an Oberflächengestaltungen, von hochglänzend bis matt sowie glatt oder strukturiert.

    Wie werden Funktionsteile in Polyurethan (PUR) integriert?

    Bei Polyurethan-Bauteilen können Inserts wie Gewindebuchsen und Bolzen während des Schäumprozesses oder nachträglich eingebracht werden. Auch Versteifungselemente können während der Fertigung integriert werden, wodurch eine hohe Funktionalität der Bauteile gewährleistet wird.