Formtec

Innovativer Lösungspartner

Nachhaltig in die Zukunft

Mit der Gründung der Formtec Kunststoffe GmbH legten Klaus Peter Frey und Kurt Nöcker 1993 den Grundstein zu einer beständigen Erfolgsgeschichte. Das im Schwarzwald – im württembergischen Dornstetten – ansässige Unternehmen genießt heute in der Welt der Kunststofftechnik ein hohes Ansehen als bewährter innovativer Lösungspartner.

Wir wollen die Zukunft sicher und nachhaltig gestalten. Deshalb setzen wir auf die kontinuierliche Weiterentwicklung innovativer Verfahren in den Bereichen Thermoformen und Polyurethanverarbeitung sowie auf Qualitätsstandards, die maximalen Ansprüchen gerecht werden.

Den hohen Anforderungen an Leistung und Qualität stellt sich jeder einzelne unserer Mitarbeiter. Sie sind es, die mit fundierter Sachkenntnis und großem Einsatz den Unternehmenserfolg sichern. Damit das so bleibt, investieren wir konsequent in die Förderung der persönlichen und fachlichen Kompetenz. Mit der Übernahme durch eine Investorengruppe wurden 2017 die Weichen für Kontinuität und nachhaltigen Erfolg gestellt.

Denn wir wollen auch in Zukunft unseren Kunden die beste Lösung für die von ihnen benötigte Anwendung bereitstellen.

Perfektion bis in Detail

Unser Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015 stellt sicher, dass sämtliche Prozesse und Produkte ein gleichbleibend hohes Niveau erfüllen. Einheitliche Standards an allen Standorten sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Die Ansprüche der Zertifizierung sind für uns nicht Maßstab und Ziel, das wir erreichen wollen, sondern die Mindestanforderung, die wir an uns selbst stellen. Neben der kontinuierlichen Dokumentation und Verbesserung unserer eigenen Systeme und Prozesse, unterstützen wir unserer Kunden und Lieferanten durch eine bestmögliche Integration in den Prozess.

Umwelt

Der Schutz von Umwelt und natürlichen Ressourcen ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir versuchen daher Umweltbelastungen zu vermeiden oder auf ein Minimum reduzieren und unsere Prozesse, auch in Hinblick auf die Gesundheit, Arbeitssicherheit, Energieverbrauch und Umweltaspekte, kontinuierlich zu verbessern. Dazu werden die Prozesse bewertet, dokumentiert und Verbesserungspotentiale abgeleitet.